Danke für über 4.000 FACEBOOK-FANS!

Es ist nun knapp ein Jahr her, genau genommen seit dem 01.12.2013, seitdem unser Kochbuch „Aramäisch kochen“ auf dem Markt erschienen ist.

Wir sagen Danke für so viel Lob.
Keiner von uns Dreien wurde innerhalb eines Jahres so oft gelobt! Wir sind alle drei im vergangenen Jahr mehr gelobt worden als in unserem vorherigen gesamten Leben! Und das meinen wir im Ernst. Es ist für uns unbeschreiblich schön, zu erfahren, wenn wir vielen Menschen eine so große Freude bereitet haben. Es erfüllt uns mit tiefer Zufriedenheit.

Wir sagen Danke für so viele Danksagungen. So oft wir gelobt worden sind, so oft haben wir auch ein „Danke“ gehört. Man sagte uns Danke, dass wir uns diese Mühe gemacht haben, ein Kochbuch herauszubringen, um endlich der aramäisch-sprachigen Bevölkerung die Rezepte wiederzugeben, die für viele für vergessen galten. Man sagte uns Danke, dass wir es geschafft haben, ein Stück Kultur zu bewahren und zurückzugeben. Man sagte uns Danke, dass wir auch unsere Geschichte, Sprache und Esskultur in dieses Buch integriert haben.

Es ist Weihnachtszeit. Die Zeit, besonderen Menschen etwas zu schenken. Die besonderen Menschen sind unsere Fans und Leser, die uns durch Lob und Dank motivieren, weiterzumachen und noch mehr Gutes über unsere Esskultur und über unser verborgenes Volk zu veröffentlichen.

Heute wollen wir Euch rechtzeitig vor Weihnachten 2 Rezepte schenken.

Für die kalten Tage und für die Fastenzeit, die 10 Tage vor Weihnachten beginnt:
Tlawhe cam maye da bajanat semoqe – Rote Linsensuppe

Süßes für die Tage nach der Fastenzeit:
Pasta du hmiro – Hefeteilchen